Was bedeutet das Willem Kleine Schaars Modell?

Willem Kleine Schaars hat in den Niederlanden jahrelang in verschiedenen Funktionen in Einrichtungen für Menschen mit einer geistigen Behinderung, in der Psychiatrie und in Altenheimen gearbeitet.

In dieser praktischen Arbeit konnte er immer wieder feststellen, dass Menschen in Abhängigkeits-verhältnissen schnell die Regie über ihr eigenes Leben verlieren.

Personen im Umfeld der Betroffenen entscheiden und handeln oft stellvertretend, obwohl dies gar nicht erforderlich wäre. Kleine Schaars hat ein praxisorientiertes Betreuungsmodell (das WKS-Modell) entwickelt, in dem jeder Mensch innerhalb seiner Fähigkeiten das eigene Leben bestimmen kann.

Oftmals verletzen Personen im Umfeld unüberlegt ‘den Rahmen’ der zu betreuenden Person. Durch das WKS-Modell erfolgt eine Sensibilisierung der Personen im Umfeld. Aktives Zuhören und das Zurückhalten der eigenen Meinung ermöglichen eine andere Wahrnehmung des Klienten und seiner Fähigkeiten.

Ohne dieses Wissen um die Erfahrungswelt des Klienten ist eine professionelle Unterstützung seiner Selbstbestimmung nicht möglich. Bisher nicht nachvollziehbares Verhalten von Menschen kann bei dieser Betrachtungsweise verständlicher werden.

Das WKS-Modell kann in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen, in der Psychiatrie, in der Altenhilfe, in Schulen sowie in der Kindererziehung Anwendung finden. In der Arbeit mit dem WKS-Modell werden in der Praxis überaus positive Ergebnisse erzielt.

Willem Kleine Schaars begleitet Teams und Organisationen bei der Einführung des WKS-Modells. Er trainiert Mitarbeiter innerhalb von Einrichtungen und bildet WKS-Coachs aus. In deutscher Sprache sind von Willem Kleine Schaars bisher drei Bücher erschienen:  ‘Anleitung zur Selbstständigkeit’, ‘Durch Gleichberechtigung zur Selbstbestimmung’ und ‘Begegnen mit Respekt’.

Das WKS-Modell wird eingesetzt in:
• Psychiatrie
• Altenpflege
• Pflege von geistig Behinderte
• Bildung
• Erziehung

Ein dünnes Buch zur stressfreien Erziehung

Als Antwort auf viele Fragen aus dem Berufsfeld, wie das WKS-Modell in der eigenen Familie oder in der Elternsituation angewendet werden kann, habe ich speziell für diese Personen eine Buch über Elternschaft mit dem Titel ‘Ein dünnes Buch zur stressfreien Erziehung‘ geschrieben.  Ausgangspunkte sind die Möglichkeiten von das Kind.

‘Die Herausforderung für Sie, als Eltern, besteht darin, dass Sie genau zuhören und darauf achten, wie Ihr Kind bestimmte Situationen erlebt. Es ist wichtig, sich mit dem Erleben und Denken des Kindes auseinanderzusetzen sowie Ihrem Kind den nötigen Raum zu geben, damit es in sicheren Grenzen eigene Lösungen finden kann.’

Willem Kleine Schaars