Modell
Einrichtungen mit das WKS Modell
Lizensierte Trainer
B├╝cher
Therapeuten mit Erfahrung in das WKS Modell
Training Coaches und Leitung in das WKS Modell
Artikeln und Untersuchung
Nachrichten
Links
Kontakt

Schnuppertage und Trainings in die eigene Einrichtung


1. Schnuppertage und Team Training
Ich kann etwas erzählen über Schnuppertage und Trainings.
Als Anfang  geben wir ein Schnuppertag von 1 Tag für Einrichtungen die interessiert sind in das WKS Modell und vielleicht damit arbeiten wollen.  Maximal ungefähr 20 Personen können daran teilnehmen.
Themen sind: Grundhaltung, Wege zwischen Überforderung und Überberhütung, WKS Modell als Mittel, Familien etc. Es ist ein Praxisorientierten Tag. Wir nehmen  Videomaterial mit und können eventuell Situationen ausspielen.
Das Raum mit Tische ist in eine U-Form. Wir brauchen ein Flipchart und ein Leinwand. Wir nehmen Kamera und Laptop mit.
Die Zeiten für ein Schnuppertag sind von 10.00 bis 15.00 Uhr.

Nach ein Schnuppertag fangen wir für die Teams an mit ein 2 Tätigen Training (maximal ungefähr 15 Personen) ; nach ein halbes Jahr wieder und danach nach ein halbes Jahr wieder. Es gibt dann viel Praxis und es ist unterschiedlich wie die Teams sich entwickelt haben. Die Praxis zeigt das es 6 bis 8 Tage Trainingstage  gibt und das WKS Modell danach gut funktioniert. Die Trainingstage sind von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Inhalte dieses Trainings sind:

  • Wo liegen die Grenzen der Selbstbestimmung bei Bewohnern, Schülern oder Kindern?
  • Wie kann die Unterstützung in den “Unmöglichkeiten” beim “Klienten” gut gestaltet werden
  • Welche Qualitäten besitze ich als Betreuer (Alltags- oder Prozessbegleiter?)
  • Teamzusammenarbeit und Feedback
  • Videoanalyse
  • Implementierung des WKS-Modells in die Organisation
  • Entwicklung eines Stufenplans
  • Unterstützung der Teams bei der Herausarbeitung ihrer eigenen Stile im WKS-Modell.

    Wichtig ist das dieses Prozess von Implementierung auch unterstützt wird durch Coaches aus die Einrichtung  welche welche wir  ausbilden damit das Prozess in die Einrichtung gut implementiert wird. Jedes Jahr fangen wir mit neue Gruppen an.
    Auch geben wir Trainings an Leitungspersonen. Es geht darum wie Leitung die Prozesse in Ihre Einrichtung unterstützen können.

2. Qualifizierung zum WKS-Coach
 Arbeiten bereits mehrerer Teams innerhalb einer Einrichtung mit dem WKS-Modell, ist es sinnvoll einrichtungsintern eine oder mehrere Personen zu haben, die vor Ort die Teams bei der weiteren Implementierung des Modells unterstützen. 

Der Schwerpunkt des Coach-Trainings stellen Übungen zur Anleitung von Teams im WKS-Modell dar. Die Coachs werden zunächst mit dem WKS-Modell, den Zielen und der zugrunde liegenden Haltung intensiv vertraut gemacht. Die Prozessbegleitung und die Alltagsbegleitung werden mit Hilfe von Rollenspielen und Videofeedback trainiert. Im weiteren Verlauf lernen die Coachs Videoaufnahmen aus dem eigenen Arbeitsumfeld zu analysieren. Das eigene Verhalten als Coach wird kontinuierlich reflektiert und weiter entwickelt.

Die Coach-Trainings finden in Zutphen(NL) statt. Die Gruppen sind auf ungefähr 12 Personen begrenzt.
Bei Training Coaches und Leitung in das WKS Modell  ist alle Information darüber



3. Weiterbildung für Leitungen im WKS Modell
Die nachhaltige Implementierung des WKS MODELL

Die Umsetzung der Selbstbestimmung kann nicht einfach heute beschlossen und morgen erfolgen. Das Ziel der Selbstbestimmung zu benennen (und es auch wirklich zu wollen) ist die Voraussetzung für einen weitreichenden Veränderungsprozess. Dieser Prozess betrifft aber nicht ausschließlich das Denken und Arbeiten einzelner direkter Begleiter, sondern wird maßgeblich durch Institutionsstrukturen, dem Management und dem Finanzierungssystem beeinflusst. Entscheidend für das Gelingen dieses Veränderungsprozesses ist die auf allen Ebenen vorhandene Bereitschaft (die oftmals über Jahre hinweg zu erarbeiten ist) zu einer emanzipatorischen Haltung.
Bei Training Coaches und Leitung in das WKS Modell  ist alle Information darüber